Am Montag 03. Mai 2021 startet die Online-Beteiligung für neue Radständer in Gostenhof und Rosenau. Interessierte können im Monat Mai auf www.onlinebeteiligung.nuernberg.de neue Vorschläge machen und bestehende kommentieren. Vorgeschlagen werden können auch überdachte Stellplätze und solche explizit für Lastenräder.

Unser Ziel sind 1000 Vorschläge für neue Fahrrad-Parkplätze, die entsprechend des Masterplan nachhaltige Mobilität für Nürnberg: nicht auf Kosten der Flächen für den Fußverkehr oder den ÖPNV“ gebaut werden dürfen! Aus unserer Sicht besonders wichtig: Dieses Jahr ist es zum ersten Mal auch möglich, konkreten Bedarf an Abstellanlagen für Lastenräder zu nennen.

Wir brauchen also eure Hilfe: Schlagt Orte vor, wo zu Lasten von Auto-Parkplätzen neue Stellplätze für (Lasten-)Fahrräder gebaut werden sollen.

Es wäre gut wenn ihr dabei immer den Masterplan nachhaltige Mobilität zitiert und darauf hinweist, dass dieser persönlich von Herrn Oberbürgermeister Marcus König unterschrieben wurde:

„(…) nicht auf Kosten der Flächen für den Fußverkehr oder den ÖPNV (…) Im gesamten Stadtgebiet sollen systematisch sichere Abstellmöglichkeiten geschaffen werden. Ziel ist es, bis zum Jahr 2030 jährlich mindestens 1.000 neue, sichere Fahrradabstellplätze zu schaffen. (…) diese auch überdacht und für alle Fahrradtypen geeignet.“

Wir möchten daran erinnern, dass die Straße nicht den Autos gehört – sondern uns allen. Auto-Parkplatz weg, Lastenradparkplatz hin. Also nutzen wir doch die Gelegenheit und sorgen dafür, dass Lastenräder ihren Platz im Nürnberger Straßenbild bekommen. Unser Vorschlag: Bärenschanz-/Ecke Bleichstraße. So könnte das aussehen – ganz gemäß dem Masterplan nachhaltige Mobilität:

„(…)Nicht auf Kosten der Flächen für Fußverkehr oder ÖPNV(…)“

VORHER

NACHER

Damit ihr wisst, wie sowas aussehen könnte, haben wir am Klimacamp schon mal den ersten Lastenrad-Parkplatz in Nürnberg gebaut.

Lastenradparkplatz